Über mich

Maike Breitfeld

Mir ist wichtig, Menschen zu inspirieren

  • ihre Motivation für Veränderung zu finden
  • ihre Freude an den eigenen Kompetenzen zu erkennen
  • sich mit Neugier und Offenheit zu entdecken
  • zu lernen mitfühlend auf sich zu schauen

damit sie kraftvoll ihre Zukunft gestalten.

Und dabei erlebe ich Menschen in ihrer

  • Lebendigkeit, mit Höhen und Tiefen, denen ich offen entgegen Blicke
  • Suche nach einem WIR, in dem es um Balance zwischen dem ICH und DU geht
  • täglichen Herausforderung daran zu arbeiten, dass es auch anders geht

Reflexion, den Wert eines klärenden und unterstützenden Gesprächs, schätzen.

Wendepunkte gestalten

Beratung – Coaching – Seminare

Es gibt Situationen in denen wir uns wünschten, wir könnten uns wie Münchhausen am “eigenen Schopfe aus dem Sumpf ziehen” und gleich diverse andere Themen mit lösen. Oft haben wir diese Fähigkeit ohne sie zu bemerken und doch gibt es Augenblick in denen “man vor lauter Dunkel das Licht nicht mehr sieht”.

Ich unterstütze als Beraterin Klienten an beruflichen und privaten Wendepunkten. Dabei kann es um Themen gehen wie:

  • die Bewältigung von schwierigen Aufgaben
  • die Übernahme einer neuen Position
  • Neuorientierung
  • Konfliktsituationen
  • Familiäre Herausforderungen
  • Krisensituationen

Sie legen das Ziel fest. Sie entwickeln Ihre Perspektiven. Es geht nicht um eine therapeutische Inspektion Ihrer Person sondern um Anregungen für Ihre Persönlichkeit.

Konzepte

Es ist nur ein Weg, glücklich zu werden,
nämlich der, der Stimme seines Gefühls,
seines Herzens zu folgen.

Luise von Mecklenburg-Strelitz

Ich arbeite im wesentlichen mit drei Konzepten:

Coaching und Beratung sind Sammelbegriffe, hinter denen sich die unterschiedlichsten Konzepte befinden. Sie ergänzen sich gegenseitig und Sie können sich die Teile mitnehmen, die Ihnen dienen, um Ihrem Ziel näher zu kommen.

Gleichzeitig sind die Konzepte nur ein Teil der Beratung/des Coachings, wie und was Sie davon erreicht, hat wesentlich mit der Chemie zwischen Ihnen und mir zu tun – einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist eine gute Beziehung zwischen Coach und Klient. Einen ersten Eindruck finden Sie auf dieser Seite. Den zweiten können Sie bekommen, indem Sie direkt Kontakt zu mir aufnehmen.

Mit “Gewalt” in der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) ist nicht die körperliche Gewalt gemeint. Wir sprechen von der Gewalt, die wir in unserem täglichen Sprachgebrauch äußern und erfahren. Die GFK als Methode nimmt uns an die Hand, bisherige Sprachmuster im Umgang mit uns und anderen neu zu gestalten. Dabei dient die Gewaltfreie Kommunikation in erster Linie der Verbesserung des Kommunikationsflusses und dem gegenseitigen Verständnis. Sie verbindet Menschen konstruktiv miteinander – egal in welchem Lebensbereich.

Gleichzeitig bewirkt die GFK beim Formulieren der Anliegen den Blick nach Innen. Es wir eine ICH-Botschaft in Worte gefasst, mit der das was mir wichtig ist und wie es mir geht einen Ausdruck findet. Die meisten Menschen sind in einer bewertenden und urteilenden Spachwelt beheimatet. Dies  haben wir über Jahrzehnte erlernt in Meinungen auszudrücken, wie es uns geht. Meinungen sind meist wackelige Richtungsweiser.

Meine Aufgabe als Begleiterin

Wenn Menschen Dinge im Leben verändern möchten, sei es für sich ganz allein oder im Miteinander braucht es ein Entdecken, was in dieser Meinung steckt. Meine Aufgabe während der Begleitung ist es, dieses Entdecken zu unterstützen. Dafür biete ich empathische Vermutungen oder die Übersetzung von Metaphern in Bedürfnisse und Gefühle an. Ich unterstütze das Ausdrücken, Benennen und Wahrnehmen von Gefühlen und Bedürfnissen, die als Leitfaden für unsere Handlungen dienen. Wenn Sie erkenne, was Ihnen wichtig ist, können Sie dafür Ideen entwickeln, dies auch zu bekommen.

Wie ich mit Ihnen arbeite  und was Sie investieren finden Sie hier

Gewaltfreie Kommunikation ist:

  • ein zentraler Impuls der auf der Logik- und Gefühlsebene Sprachbewusstsein und Persönlichkeit berührt.
  • ein Erkennen der eigenen Authentizität
  • ein Entwickeln einer natürlichen Autorität
  • ein Weg zum “echt sein”

Weiterbildung – Begeisterung

Irgendwann beginnt man einen Weg und dann fügen sich die Dinge.

Den größten Wert habe ich dann meinen Weiterbildungen gesehen, wenn ich darin mein eigenes Leben entdecken konnte. Meine eigenen Erlebnisse haben dem Lernen gedient, das eigene Erkennen ist Basis für  das hohe Maß an Empathie. Eine für mich wesentliche Fähigkeit im Umgang mit Menschen.

  • Systemische Beraterin/ Münchener Institut für Systemische Weiterbildung
  • Trainerin im internationalen Zertifzierungsverfahren des Center of Nonviolent Communication
  • Weiterbildung zur Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg/Klaus Karstädt
  • Beraterlizenz für CAPTain Potentialanalyse
  • Creating Workplaces Where People Thrive: Successfully Implementing Needs-Based – Systemic Change in Businesses and Non-Profits/Gregg Kendrick
    Lösungsfokussierte Gesprächsführung/SySt Institut Insa Sparrer
  • Systemische Strukturaufstellungen/Syst Institut Insa Sparrer
  • Krisen- und Trauerbegleitung Temenos/ Mathias Clasing
  • Hospitäre Begleitung Sterbender
  • The Work of Byron Katie/ Ralf Heske
  • Scham – Hüterin der Menschenwürde/ Dr. Stephan Marks
  • Compasionate Living/ Robert Gonzales
  • Empathische Versöhnungsarbeit/ Stephan Seibert

Einblicke in meinen Lebenslauf

  • seit Juni 2009 freiberufliche Kommunikationstrainerin im Allgäu
  • Erfahrung – Projektleitung und -management
  • Assistenz der Werksleitung in einem mittelständischen Unternehmen
  • Mehrjährige Tätigkeit im Einkauf
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Logistik und Controlling/Finanzen an der Fachhochschule Kempten

Rückmeldungen

Sie wünschen eine Referenz? Sprechen Sie mich an.

Netzwerke

Meine Netzwerke

Partner

GFK Netzwerke

Sie mögen mehr zu mir erfahren? Persönlich und ungeschminkt…