Angebote

Empathie und Wertschätzung als Führungskompetenz rückt zunehmend mehr in den Fokus.
Galt noch vor kurzem: Gefühle haben am Arbeitsplatz nichts zu suchen! weisen Wissenschaft und Philosophie mehr und mehr auf die positiven Effekte im Umgang mit Gefühlen hin.

Empathie steht sinnbildlich für das Gehen in den Schuhen des anderen und braucht Präsenz.
Wertschätzung ist die Anerkennung eines Menschen mit allen Stärken und Entwicklungsfeldern.

Beides sind Werkzeuge im konstruktiven Umgang mit Gefühlen. Und eine gute Kenntnis beider macht es möglich, Emotionen  in allen Facetten am Arbeitsplatz zu begleiten.

Die Erfolgsfaktoren Empathie und Wertschätzung sind nicht zu verwechseln mit „nett sein“. Kommunikation wird klar, verantwortungsvoll, transparent und gleichzeitig verbindend.

Inhalt

Führungskräfte lernen dem Mitarbeiter

  • richtig zuzuhören
  • Augenhöhe im Gespräch anzubieten
  • in der Formulierung ihrer Anliegen zu unterstützen
  • zu motivieren
  • ehrlich und authentisch zu bleiben
Für wen?

Empathie in Führung biete ich Ihnen sowohl als Tagestraining oder berufliches Coaching an.

Sprechen Sie mich an!

Menü